Ausstellungen in Schloss Schönau:                    

        52072  Aachen - Richterich, Schönauer Allee 20

Die Mitglieder des Fotoclubs 2000 Aachen haben die Möglichkeit, ihre Fotografien in ständig wechselnden Ausstellungen im Schloss Schönau in Aachen–Richterich zu präsentieren. Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Schlosses frei zugänglich, sofern die Säle nicht durch besondere Veranstaltungen belegt sind.

 

Die Präsentation der ausgestellten Fotografien auf unserer Internetseite kann Ihnen nicht den Eindruck wiedergeben, der von den im 30 cm Format ausbelichteten, mit Passepartout und Rahmen versehenen Originalen ausgeht.

 

Besuchen Sie die Ausstellung!

 

Ausstellung im großen Saal (OG)

Schloss Schönau, Aachen - Richterich

seit  01. Mai 2018

 

 

'kleine Planeten' - Little Planets

und weitere Projektionen

von Kugelpanoramen in Ebenen

 

Das Projekt: 

 

Die herkömmliche fotografische Kamera erzeugt, modelliet mittels rectlinear, geradlinig projizierender Objektive, kleine Ausschnitte eines kamerazentrischen Weltbildes des umgebenden Raumes mittels Zentralprojektion, einer mathematisch recht einfachen Abbildungsvorschrift zur Projektion des Objektraumes in eine Bildebene, die Film- bzw. Sensorebene.

Das Auge wiederum transformiert dieses ebene Abbild durch optische Projektion wiederum auf eine Sphäre, die Netzhaut, einen Sensor zur Detektion elektromagnetischer Strahlung eines bestimmten Frequenzbereiches.

 

Die hier angewendeten Techniken beheben nun einen Teil der Unzulänglichkeiten sowohl der herkömmlichen Kamera, wie auch des Auges, deren Wahrnehmungsbereich konstruktions- bzw. entwicklungsbedingt als eingeschränkt angesehen werden kann, so , als würde man die umgebende Wirklichkeit mit Scheuklappen betrachten.

Als Nebenprodukt des Entstehungsprozesses der Projektionen in Ebenen entstehen Datensätze die zur animierten Darstellung von Kugelpanoramen in Gigapixelqualität geeignet sind, die ein tiefes Hineinzoomen in den abgebildeten Raum erlauben, wobei diese Darstellung aber nicht Ziel meiner fotografischen Arbeit ist.

 

Die von mir verwandten Transformationen bzw. Projektionen in Ebenen sind die in der mathematischen Kartographie angewendeten und von Weltkarten her hinlänglich bekannten Abbildungsvorschriften für Sphären in ebene Flächen.

 

Im Vordergrund der hier gezeigten fotografischen Arbeiten steht jedoch weder die einfache Erweiterung des Wahrnehmungsbereichs des Betrachters, noch ein spezifischer Gebrauchswert, wie bei der Kartographie, sondern die Ästhetik der Transformation von Realität vom Zeitraum der Aufnahme, in den Zeitpunkt, in dem das Bild gestaltet wird.

So wird für den Betrachter die Erfahrung einer Sichtweise auf die Realität ermöglicht, die ihm eine große Freiheit in der Interpretation des betrachteten Abbildes eröffnet und darüber die Einschränkungen seines persönlichen Kosmos bewusst werden lässt.

 

Fotograf und Autor:

Josef Walter Schumacher

im Mai 2018

 

 

Die AbBilder: 

Aufnahmeorte in Aachen:

AachenMünchener-Platz / Borngasse   ̶   Bahnhofplatz / Hbf   ̶   Burtscheider Brücke   ̶   Aachener Dom / Hochmünster und Karlskapelle   ̶   Elisenbrunnen / Friedrich-Wilhelm-Platz   ̶   Kampner Straße / Fußgängerbrücke


 

Technik der Aufnahme und Darstellung:

Bearbeitet und transformiert wurde mit der freien Sofware 'Hugin', einem GUI (graphical user interface) für die freie Software 'Panorama Tools'. Verarbeitet wurden jeweils bis zu 36 Einzelbilder, aufgenommen mit digitaler Kleinbildkamera, 21 mm Objektiv mit definierter Eintrittspupille und Panoramakopf auf schwerem Holzstativ.

 

Zu jedem der Aufnahmeorte wurde lediglich ein einziges Kugelpanorama erzeugt, aus dem hier bis zu drei unterschiedliche Projektionen gezeigt werden.

 

Fotograf und Autor:

Josef Walter Schumacher

im Mai 2018

Ausstellung kleinen Saal (EG)

Schloss Schönau, Aachen - Richterich

seit 16. Februar 2018

 

 

von

Prinzen & Prinzessinnen - Gardisten & Mariechen

 

das Haus des Grenzlandkarnevals

Karnevalsarchiv und -Dokumentationszentrum des Aachener Grenzlandes (KADAG)

Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise e.V. (VKAG)

 

Fotografien von Jean Marie Marseille und Josef Walter Schumacher

 

 

In dieser Ausstellung wird ein kleiner Ausschnitt aus der Vielzahl der Exponate des Dokumentationszentrums gezeigt, der die Schönheit und den Detailreichtum der Uniformen, Kostüme, Orden und Brauchtumsgegenstände der Fastnachtskultur widerspiegelt.

 

Die hier gezeigten Fotografien entstanden im 'Hauses des Grenzlandkarnevals' mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung des KADAG und des VKAG.

 

Aus Platzgründen wurde bei den Aufnahmen ein einfaches Hintergrundsystem genutzt und zur Ausleuchtung der Szenen wurden lediglich zwei Systemblitze verwendet. Teilweise wurde auch auf zusätzliche Beleuchtung verzichtet um die natürliche Lichtstimmung wiederzugeben.

 

Ausstellung: kleiner Saal Erdgeschoss

  1. Prinzenpaar, der Stadt Alsdorf

    in der Session 1989/1990 vom Festkomitee Alsdorfer Karneval 1911 e.V.

  2. Prinzenpaar, mit Arschleder aus dem Bergbau

    in der Session 1989/1990 vom Festkomitee Alsdorfer Karneval 1911 e. V.  Das Arschleder, auch Bergleder oder Fahrleder genannt, zählte im Bergbau zur Kleidung des Bergmannes. Es diente als Schutz vor dem Durchwetzen des Hosenbodens bei der Arbeit und Fahrung sowie zum persönlichen Schutz gegen Bodennässe und Kälte beim Sitzen.

  3. Fastnachtskultur: Insignien der Narrenherrschaft

    Prinzen- und Präsidentenzepter

  4. Haus des Grenzlandkarnevals II

    Ausstellung im Entrée 'Haus des Grenzlandkarnevals' in Würselen ‒ Morsbach

Weitere Informationen zum VKAG

Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise e.V.

und zum Haus des Grenzlandkarnevals in Würselen Morsbach

http://www.grenzlandkarneval.de

 

Die in diesem Projekt entstandenen Fotografien stehen dem VKAG / KADAG Haus des Grenzlandkarnevals für eigene Zwecke und Dokumentationen kostenfrei zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Die Dauerausstellungen des Fotoclubs 2000 Aachen

 

Für die Ausstellungen in den Sälen des Schloss Schönau werden regelmäßig die Standardrahmen im Format 50x40 cm² des Fotoclubs verwendet. Der Fotoclub kann dazu passende, weiße oder schwarze Passepartouts für das 4:3 Bildformat, Bildausschnitt ca. 39x29 cm², zur Verfügung stellen. Bei Verwendung eigener Passepartouts soll die Mindestbreite der Passepartouts an allen Seiten 5 cm nicht unterschreiten.

Da die Vorbereitung einer solchen Ausstellung mit 12 Fotografien zur Ausstellung im großen Saal nicht wenig aufwendig ist, sollen die Fotografien dort auch für mindestens 8 Wochen bis 10 Wochen gezeigt werden können, bevor das/die nächste/n Fotoclubmitglied/er seine/ihre Bilder präsentieren kann/können.

Andererseits sollten diese Zeiten auch nicht wesentlich überschritten werden, um den auch regelmäßigen Besuchern des Hauses durch einen kontinuierlichen Wechsel der Ausstellungsbilder die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten der Fotografie, wie sie durch die Mitglieder im Fotoclub 2000 Aachen vertreten werden, zu zeigen.

 

Mit diesen Ausstellungen präsentiert sich nicht nur das einzelne Mitglied mit seinem fotografischen Werk, sondern der gesamte Fotoclub 2000 Aachen in seiner Vielfältigkeit und dem Individualismus seiner Mitglieder, der ein hervortretendes Merkmal unseres Fotoclubs ist.

 

(Voranmeldungen von Mitgliedern die ihre Fotografien gerne in den Räumen von Schloss Schönau zeigen möchten werden jederzeit gerne entgegen genommen)

© Fotoclub 2000 Aachen / fotoclub2000-aachen.eu

Herzlich willkommen:

Sie sind der

Besucher seit dem 05.Juni 2015

 (20.000ster Besucher am 16.12.2015

  50.000ster Besucher am 01.10.2016

100.000ster Besucher am 03.05.2018)

 

Die Seiten des Fotoclub 2000 Aachen werden fortlaufend mit neuen Inhalten ergänzt.

Die letzte Änderung oder Ergänzung ist vom 08. Mai 2018

 

Schauen Sie immer mal wieder auf die Seiten des Fotoclub 2000 Aachen und Sie werden bestimmt neues entdecken.

 

Anregungen und freundliche Kritik können Sie uns einfach über das Kontaktformular zusenden.

 

Gerne beantworte wir Ihnen auch Fragen zu den Inhalten unserer Seiten, soweit uns das möglich ist.

Sollten Sie sich selbst als wesentlichen / bedeutenden Bestandteil einer Foto- grafie auf den Webseiten des Fotoclubs 2000 Aachen erkennen und mit dieser Veröffentlichung nicht einverstanden sein, so teilen Sie uns das bitte mit, damit wir den Fotografen informieren können und dieser das Notwendige veranlassen kann, um die Fotografie umgehend zu entfernen.

 

Gleiches gilt für Ihr raumbildendes Bauwerk und Werk der bildenden Kunst, als hervorragenden und wesentlichen Bestandteil einer hier gezeigten Fotografie, welches versehentlich von einer nicht dem öffentlichen Verkehr gewidmeten oder nicht frei zugänglichen Fläche aus abgelichtet wurde und auf den Seiten des Fotoclubs 2000 Aachen veröffentlicht ist.

 

Bezüglich der von den Mitgliedern zur Verfügung gestellten Inhalte dieses Internetangebots ist jedes Mitglied des Fotoclubs 2000 Aachen, insbesondere für die Wahrung von Persönlichkeits-, Urheber- und Bildrechten zur legalen Veröffentlichung, für sich und seine Fotografien, Bilder sowie Beiträge selbst verantwortlich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fotoclub 2000 Aachen